Achtung Tier!

Ein Standpunkt von Susy Utzinger

 

susyutzinger.jpg

In der Schweiz leben keine halterlosen Hunde auf der Strasse. Wird ein streunender Hund auf der Strasse gesichtet, wird dieser meistens der Polizei gemeldet und dem Tier wird geholfen. In vielen Ländern hingegen gehört es zum normalen Strassenbild, dass sich Hunde frei bewegen. Die meisten von ihnen leben seit vielen Generationen auf diese Weise und kommen ganz gut durch, sehr viele aber leiden. Lesen Sie mehr dazu im Standpunkt von Susy Utzinger, Geschäftsführerin der Susy Utzinger Stiftung für Tierschutz. weiter 

Publikationen

Alles, was man wissen muss über die obligatorische Hundeausbildung, das richtige Futter für Schildkröten und die Ausgestaltung eines tiergerechten Kaninchengeheges findet sich in unseren Broschüren.

Merkblätter

kaninchen_und_nager_fotolia_74896358_xs.jpg

Welche Mindestmasse gelten für das Gehege von Meerschweinchen und Kaninchen? Welche Tierarten dürfen nicht einzeln gehalten werden?
Die Antworten dazu und weitere wichtige, rechtliche Bestimmungen für die Haltung von Tieren hat das BLV übersichtlich und verständlich in Merkblättern zusammengefasst.

Tollwutrisiko

Einem herumstreunenden Hund zuhause ein tolles Leben bieten?

Herumstreunende Hunde werden oft in bester Absicht aus den Ferien mitgenommen. Doch schon bei der Heimkehr sorgt dies meist für mehr Kummer als Freude. In Mittelmeerländern sind die Tiere oft von Parasiten befallen und herumstreunende Hunde aus Tollwutrisikoländern bergen ein hohes Risiko. Deshalb gibt es strikte Bestimmungen bei der Einfuhr von Hunden. Meist können die Einreisebestimmungen nicht erfüllt, die Hunde aber auch nicht mehr zurückgeschickt werden. Und so wird für den Hund nichts aus dem tollen Leben und er muss an der Grenze eingeschläfert werden.

Kinderecke

Externe Seite: kids.png

Suche

Suchresultate

Aktuell

Neue Broschüre „Augen auf beim Hundekauf“ 
Externe Seite: titelbild_hundekauf_d.jpg

Die Herkunft von Hunden aus dem Internet ist oft unklar und nicht selten erlebt die Hundekäuferin/der Hundekäufer nach dem Kauf eine böse Überraschung. Zusammen mit dem Schweizer Tierschutz STS hat das BLV aus diesem Grund eine Broschüre mit wichtigen Informationen rund um den Hundekauf veröffentlicht. Die Broschüre ist ein Ratgeber, der zukünftige Hundehaltende dabei unterstützt, einen guten, gesunden und passenden Hund zu finden.


Souvenir-Ratgeber erschienen

105.0514007_brosch_reisen_reisebueros_dt_v2.jpg

Souvenirs sind besondere Urlaubserinnerungen. Es gibt jedoch viele Produkte tierischer und pflanzlicher Herkunft, aber auch Kunsthandwerk, die nicht unbedenklich sind. Die neue BLV-Broschüre „Reiseandenken ohne Bedenken“ gibt Ihnen eine Übersicht darüber, bei welchen Arten von Souvenirs Vorsicht geboten ist.


Broschüre für die Reiseplanung

reisen_mit_tieren_dt.jpg

Sie planen Ferien? Lesen Sie in der Broschüre „Auf Reisen“ nach, was es vor und auf einer Reise mit Tieren, Lebensmitteln und Souvenirs zu beachten gibt? Die kostenlose Broschüre enthält ein paar Tipps, die Ihnen helfen, ihrem Tier die Reise zu erleichtern, ausserdem gibt sie Auskunft über die wichtigsten Bestimmungen, die es zu berücksichtigen gilt.


Aufgepasst bei Reisen mit Heimtieren!
ferienhund.jpg

Wenn Sie Ihren Hund oder Ihre Katze in die Ferien mitnehmen, gibt es einiges zu beachten. Nicht nur die Ausreise mit Ihrem Heimtier unterliegt Bestimmungen. Auch die Rückreise in die Schweiz kann bei mangelnder Vorbereitung Probleme verursachen. Die Einfuhrbestimmungen sind komplex und die Kontrollen am Zoll streng, um eine Einschleppung von Tierseuchen zu verhindern. Damit Sie Ihr Tier nicht an der Grenze zurücklassen müssen, informieren Sie sich früh genug darüber, wie Sie sich und Ihr Tier auf die Reise vorbereiten müssen.  

Gut zu wissen

Verstösse gegen die Tierschutzgesetzgebung

Haben Sie etwas beobachtet, was Ihrer Meinung nach gegen die Gesetzgebung zum Schutz der Tiere verstösst? Melden Sie dies dem Kantonalen Veterinäramt. Die Kantone tragen die Hauptverantwortung für die Durchsetzung der Tierschutzvorschriften. Bevor Sie sich jedoch an Ihren Kanton wenden, vertiefen Sie Ihre Kenntnisse der Gesetzgebung, beobachten Sie genau und prüfen Sie, ob sich Ihr Verdacht erhärtet. 

Scarton Stingelin AG | System by cms box | Login

dini mueter